Förderung

Hauptinhalt

Förderprogramme von A – Z


Förderung nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz (EKrG)

Bezeichnung Förderprogramm

Baumaßnahmen nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz (EKrG)

Wer wird gefördert?

Schienenbaulastträger (bundeseigene und nicht bundeseigene Bahnunternehmen)

Was wird gefördert?

Beseitigung oder technische Sicherung von Bahnübergängen

Wie sind die Konditionen?

  • Gemäß § 13 EKrG Auszahlung des Drittels der kreuzungsbedingten Kosten (sogenanntes Staatsdrittel)
  • Gemäß § 17 EKrG 80 Prozent vom Drittel der kreuzungsbedingten Kosten als Zuschuss nur an nicht bundeseigene Bahnunternehmen (NE-Bahnen)

Wo ist der Antrag zu stellen?

Bewilligungsbehörde

Bezirksregierung Münster
Dezernat 25
Domplatz 1 – 3

48143 Münster

Welche Rechtsgrundlage besteht?

Eisenbahnkreuzungsgesetz (EKrG)

Wer informiert weiter?

Bezirksregierung Münster
Dezernat 25
Domplatz 1 – 3

48143 Münster

Rechtsvorschriften

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}