Förderung

Hauptinhalt

Förderprogramme von A – Z


Soziale Arbeit an Schulen

Bezeichnung Förderprogramm

Landesprogramm zur Unterstützung der Kommunen bei ihrer originären Aufgabe, der sozialraumorientierten Jugendarbeit für Bildung und Teilhabe auf § 4 (Hinwirkungsgebot) i.V.m. § 28 (Bildungs- und Teilhabepaket) SGB II

Wer wird gefördert?

  • Kreise
  • kreisfreie Städte

Was wird gefördert?

Personalstellen und Sachausgaben zur Finanzierung von Bildungs- und Teilhabeberaterinnen und -beratern

Welche Zielgruppe soll gefördert werden?

  • Bedürftige Kinder und Jugendliche in NRW, bei denen soziale Benachteiligungen ausgeglichen und gleiche Chancen auf Bildung und Teilhabe hergestellt werden sollen,
  • es soll die Bereitschaft und die Voraussetzungen zum Lernen gefördert, dadurch Fehlzeiten in der Schule verringert werden,
  • der Schulerfolg erhöht werden,
  • Abbrecherquoten reduziert sowie
  • Teilhabemöglichkeiten an Sport und Kultur gewährleistet werden,
  • um insgesamt stabilisierend auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen und ihr Lebensumfeld einzuwirken und damit den Einstieg in Ausbildung und Beruf zu verbessern.

Wie sind die Konditionen?

  • Feste Beträge laut Erlass vom 12.2.2015 und 15.2.2017
  • Fördersatz pro Monat, der als pauschale Berechnungsgrundlage genutzt wird

Wo ist der Antrag zu stellen?

Bezirksregierung Münster
Dezernat 34
Gartenstr. 27
45699 Herten

Wann ist der Antrag zu stellen?

Der Antragsvordruck ist umgehend ausgefüllt und unterschrieben bei der zuständigen Bezirksregierung einreichen

Welche Rechtsgrundlage besteht?

  • § 23 und § 44 Landeshaushaltsordnung
  • hierzu erlassene Verwaltungsvorschriften für Zuwendungen an Gemeinden (GV) (VVG)
  • unter Maßgabe der Regelungen des Fördererlasses 12.02.2015 und 15.02.2017

Wer informiert weiter?

Bezirksregierung Münster
Dezernat 34
Gartenstr. 27
45699 Herten

Rechtsvorschriften

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}