Frau spielt Geige

Hauptinhalt

Musik


Regionale Kulturpolitik
Projekte und Programme

Blockflöten

© Bezirksregierung Münster

Im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik werden musikalische Projekte gefördert, die in und als Festivals wie Summerwinds (auch Ausstellungen von Holzblasinstrumenten), als Gitarrenfestival, als Münsterland-Festival zum Beispiel in Gärten („Festival Trompetenbaum und Geigenfeige“) oder als Workshop zum Beispiel für Neue Musik veranstaltet werden.

„Soundseeing“

Ein besonderes Projekt ist „Soundseeing“ (Klänge zum Angucken), das Musik in Klanginstallationen sichtbar macht und bereits an vielen Orten im Münsterland zu hören und zu sehen war. Dieses Festival zeigte 2016 zum Beispiel in der Alten Spinnerei in Bocholt raumgreifende und ungewöhnliche Klanginstallationen, die zusammen mit dem verwaisten Industriebau („Raumrecycling“) eine ganz neue Möglichkeit von Sound- und Geräuscherlebnis ermöglichten  immer zusammen mit einem optischen Eindruck. Hier konnte man sogar Studierende beim Aufbau der Installationen zuschauen. Oder es brachte in der sehr eigenen Atmosphäre des Eiskellers in Altenberge eine japanische Klangkünstlerin Klangwelten zu Gehör, die mit Oszillatoren erzeugt wurden.

In der populären Musik ist zum Beispiel ein Projekt wie „Sozialpalast-Music Convoy“ hervorzuheben, in dem interessante Orte aufgesucht werden, an denen mit Jugendlichen vor Ort ein Programm entwickelt wird. Die Idee stammt aus dem Musik Convoy des WDR aus den 80er Jahren. Der „Sozialpalast-LKW“ als offene Bühne und Gestaltungsfläche ist zentraler Gegenstand des Projekts und fördert in besonderer Weise die Partizipation der Jugend in den zehn verschiedene Kommunen im Münsterland, die Kooperationspartner sind.

Für Projekt, mit denen in erster Linie Laienmusiker angesprochen werden, ist in Nordrhein-Westfalen der Landesmusikrat (LMR) zuständig. 

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Ansprechpartner

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}