Schüler vor der Tafel

Hauptinhalt

A – Z der Schulabteilung


Konfessionell-kooperativer Religions­unterricht

Ab dem Schuljahr 2018/2018 können Schulen der Primarstufe und der Sekundarstufe I auf Antrag den konfessionell-kooperativen Religionsunterricht einführen. Schülerinnen und Schüler des evangelischen und des katholischen Bekenntnisses nehmen gemeinsam am Religionsunterricht teil. Der Religionsunterricht wird dann entweder von einer evangelischen oder einer katholischen Religionslehrkraft erteilt.

Durch den verpflichtenden Fachlehrerwechsel ist gewährleistet, dass Schülerinnen und Schüler beide konfessionelle Perspektiven kennenlernen. Über den Antrag zur Einführung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts entscheidet die obere Schulaufsicht in Abstimmung mit den kirchlichen Oberbehörden.

Downloads und Formulare

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}