Berufskolleg

Hauptinhalt

Berufskollegs, EU-Geschäftsstelle


Berufskollegs

Berufskollegs

© Rido/Fotolia

Das Berufskolleg bietet jungen Menschen innerhalb eines differenzierten Systems ein vielfältiges Bildungsangebot. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten des Übergangs von den allgemeinbildenden Schulen zum Berufskolleg und damit verbunden auch unterschiedliche Abschlüsse. Die zentrale Bedeutung liegt in der Kombination von allgemeiner und beruflicher Bildung. Im Regierungsbezirk Münster wird dieses Angebot von 38 öffentlichen und 17 privaten Berufskollegs gewährleistet.

Schülerinnen und Schüler können eine berufliche Vorbereitung, einen Berufsabschluss oder eine berufliche Weiterbildung erhalten. Je nach Voraussetzung erhalten die jungen Menschen auch alle allgemeinbildenden schulischen Abschlüsse.

Bildungsgänge in unterschiedlichen Fachbereichen

Alle Bildungsgänge sind in unterschiedliche Fachbereiche gegliedert. Dazu gehören beispielsweise:

  • Agrarwirtschaft,
  • Ernährung,
  • Gestaltung,
  • Gesundheit und Soziales,
  • Informatik,
  • Technik/Naturwissenschaften,
  • Wirtschaft und Verwaltung.

Die einzelnen Fachbereiche sind noch gegliedert in unterschiedliche Berufsfelder oder Schwerpunkte. Dadurch erhalten die Absolventinnen und Absolventen auch umfassende berufsbezogene Kompetenzen. Das kann ihnen bei der Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft in besonderer Weise zu Gute kommen.

Abschlüsse

In der Ausbildungsvorbereitung wird neben den beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten auch der Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses ermöglicht.

Die Berufsfachschulen vermitteln in einem einjährigen Bildungsgang

  • einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss (Eingangsvoraussetzung: Hauptschulabschluss) bzw.
  • den mittleren Schulabschluss (Eingangsvoraussetzung: Hauptschulabschluss nach Klasse 10), der mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe verbunden sein kann.

Im zweijährigen Bildungsgang können die Schülerinnen und Schüler zusätzlich einen Berufsabschluss nach Landesrecht erhalten.

Schülerinnen und Schüler, die bereits den mittleren Schulabschluss (FOR) haben, erhalten in den zwei- bzw. dreijährigen Berufsfachschulen die Möglichkeit die Fachhochschulreife (FHR) zu erwerben. Je nach Bildungsgang führen diese auch zu einem Berufsabschluss nach Landesrecht.

Mit dem mittleren Schulabschluss und der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR-Q) kann man am Beruflichen Gymnasium oder in der Fachoberschule die Allgemeine Hochschulreife erhalten.

Ist die berufliche Ausbildung bereits abgeschlossen, bieten die Berufskollegs auch Möglichkeiten der Weiterbildung. Dies erfolgt in den Fachschulen. Der Abschluss kann von den zuständigen Stellen ganz oder in Teilen auf die Meisterprüfung angerechnet werden. Außerdem erwerben die Schülerinnen und Schüler unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife.

Berufskollegs im Regierungsbezirk Münster

Klicken Sie auf den jeweiligen Kreis oder die kreisfreie Stadt in der Karte und Sie erhalten eine Übersicht der Berufskollegs der Kreise beziehungsweise der kreisfreien Städte.

karte karte Kreis Borken Stadt Bottrop Kreis Coesfeld Stadt Gelsenkirchen Münster Kreis Recklinghausen Kreis Steinfurt Kreis Warendorf

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}