Gesundheit, Krisenmanagement

Hauptinhalt

Gesundheit, Krisenmanagement an Schulen


Bildung und Gesundheit

Gesunde Schule

© Christian Schwier/Fotolia

Das Landesprogramm Bildung und Gesundheit unterstützt Schulen bei ihrem Vorhaben, sich zu guten gesunden Schulen zu entwickeln. Grundsätzlich kann jede Schule in NRW am Landesprogramm Bildung und Gesundheit teilnehmen. Im Regierungsbezirk Münster sind zurzeit 52 Schulen aller Schulformen im Landesprogramm aktiv.

Eine gute gesunde Schule ist eine Schule, die Unterricht und Erziehung, Lehren und Lernen, Führung und Management sowie Schulkultur und Schulklima durch geeignete Maßnahmen gesundheitsförderlich gestaltet und so die Bildungsqualität insgesamt verbessert. Dabei geht es um A wie Alkoholprävention, Antimobbing, bewegte Schule über Streitschlichterprogramme bis hin zu Z wie Zahngesundheit. Die Schulen nehmen umfassend die gesamte Schule in den Blick und nicht nur die offensichtlichen Themen wie Gesundheitsbildung und Prävention oder die Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern. Es geht insgesamt um die Verbesserung von Schulen und von Bildung.

So verwirklicht die Schule die spezifischen Gesundheitsbildungsziele, die zu ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag gehören. Darüber hinaus nutzt die Schule auch das präventive und gesundheitsförderliche Potential originär pädagogischer Maßnahmen (z. B. der individuellen Förderung und der Inklusion) für die Erhöhung der Gesundheitsqualität der schulischen Akteure und des Systems Schule als Ganzes.

Logo Bildung und Gesundheit

© MSW

Bildung und Gesundheit ist damit das Landesprogramm, das Ergebnisse der Bildungsforschung und der Gesundheitswissenschaften miteinander verbindet und durch diese Verknüpfung eine positive Schulentwicklung vorantreibt.

Die Träger des Landesprogramms Bildung und Gesundheit sind die AOK (AOK Rheinland/Hamburg und AOK-NordWest), die BARMER GEK und die BKK-Landesverband NORDWEST sowie das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und die Unfallkasse NRW. Diese Träger bilden eine Verantwortungspartnerschaft für die Förderung der „guten gesunden Schule“.

Das Landesprogramm Bildung und Gesundheit unterstützt die Schulen durch Begleitung und Beratung durch Koordinatoren, Vermittlung von Experten und Kooperationspartnern, Bereitstellung schulentwicklungsspezifischer Fortbildungsmaßnahmen, Netzwerkaktivitäten, Instrumente zur Selbstevaluation und nicht zuletzt auch durch finanzielle Ressourcen.

Die langjährige Evaluation des Landesprogramms Bildung und Gesundheit zeigt, dass Schulen, die mit Hilfe des Landesprogramms eine planvolle Schulentwicklung betreiben, signifikante Verbesserungen erzielen: Die Bildungsqualität ist gestiegen, gesundheitsrelevante Rahmenbedingungen haben sich verbessert und die Verhaltensprävention der schulischen Akteure wurde im Hinblick auf ihre Einstellung, ihr Bewusstsein, ihr Verhalten und ihr Erleben von Gesundheit gefördert.

Unter den Trägern des Schulentwicklungspreises „Gute gesunde Schule“, den die Unfallkasse NRW ausschreibt und mit hohen Geldpreisen dotiert, befinden sich jährlich auch immer viele Schulen, die am Landesprogramm Bildung und Gesundheit teilnehmen. Manche haben bereits mehrere Male eine Auszeichnung erhalten.

Downloads

Veranstaltungen von BuG Münster

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}