Hochwasser

Hauptinhalt

Hochwasserschutz


Grenzüberschreitendes Gewässerkonzept
Schlinge/Bovenslinge

Das grenzüberschreitende Gewässerkonzept Schlinge/Bovenslinge ist ein gemeinsames Projekt der deutschen und niederländischen Flurbereinigungs- und Wasserbehörden.

Das Projektgebiet befindet sich im oberen Einzugsgebiet der Schlinge, welche von der Gemeinde Südlohn westwärts Richtung Niederlande fließt und dort in die Ijssel mündet.

Das Leitmotiv des Gesamtprojektes ist die Möglichkeit, Synergien zu schaffen und zur Umsetzung der notwendigen Maßnahmen das Instrument der Flurbereinigung und seine Vorteile zu nutzen. Das Ziel des Gewässerkonzeptes ist die Vernetzung der unterschiedlichen Ansprüche des Hochwasserschutzes, der Gewässerökologie und des Niedrigwassermanagements.

Zur Beschreibung der IST-Situation und Formulierung des Ziel-Zustandes wurde das Instrument der Flusslandschaften der Regionale 2016 verwendet: „Gesamtperspektive Flusslandschaften: Werkzeuge und Spielregeln für die Zukunft unserer Flüsse“.

Der IST-Zustand wird dargestellt in den Karten der Flussetappen, der Ziel-Zustand in den Karten der Flussraumtypen.

Das Ergebnis der Planung sind konzeptionell abgeleitete Maßnahmen, die in den Maßnahmenkarten und Maßnahmentabellen dargestellt sind. Das detaillierte Vorgehen kann dem Abschlussbericht entnommen werden. Einen Überblick über das Projekt geben der Flyer und der Kurzbericht.

Downloads

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}