Euroscheine und Hände

Hauptinhalt

Kommunalaufsicht, Wirtschaft


Geldwäscheprävention


Informieren
Geldwäscheprävention – Ein Thema für mich?!

Geldwäsche – das klingt nach organisiertem Ver­brechen und inter­nationaler Kriminalität im ganz großen Stil. Betroffen sind aber nicht nur welt­weit agierende Kon­zerne, sondern auch regional tätige Betriebe. Recht­schaffene Unter­nehmen werden von Kriminellen nicht selten missbraucht, um Geld zu waschen. (...)


Analysieren
Risikomanagement zur Geld­wäsche­prävention

Nicht alle Unter­nehmen brauchen die gleiche Risiko­vor­sorge, um sich vor Geld­wäsche und Terrorismus­finanzierung zu schützen. Darum richten sich die gesetz­lichen Anfor­derungen an den jeweiligen Gefahren aus. (...)

Fotolia_62622379_apops_XXL

Dokumentieren
Kundenbezogene Sorg­falts­pflichten nach dem Geld­wäschegesetz

Es ist die zentrale Ver­pflichtung nach dem GwG, dass Sie wissen, mit wem Sie Ge­schäfte machen. Hierfür müssen Sie Ihren Kunden nicht nur identi­fizieren, sondern auch prüfen, ob die von ihm gemachten Anga­ben stimmen. Die von Ihnen einzu­holenden Unter­lagen müssen aufgezeichnet und aufbewahrt werden. (...)


Melden
Meldepflichten bei Verdacht auf Geldwäsche

Haben Sie Anhalts­punkte dafür, dass Vermögens­werte eine illegale Herkunft haben oder stehen die Vermögenswerte im Zusammenhang mit Terrorismusfinanzierung oder hat der Vertrags­partner Ihnen gegenüber nicht offengelegt, ob er für einen wirtschaftlichen Berechtigten handelt, so sind Sie verpflichtet, diesen Sachverhalt unverzüglich zu melden. (...)


Kontaktieren
Hinweisgeber­system bei Verstößen gegen das Geld­wäsche­gesetz

Das Geldwäschegesetz sieht vor, dass die Auf­sichts­behörden zur An­nahme von Hin­weisen zu potentiellen oder tatsäch­lichen Verstößen gegen das Geld­wäsche­gesetz ein entsprechendes System einrichten. (...)

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}