Amtliche Bekanntmachung

Sie sind hier:

 

28 junge Vermessungstechniker erhalten Abschlusszeugnis

Münster. Zu ihrem Standardwortschatz gehören Begriffe wie „Trilateration“ oder „Tachymetrie. Sie haben gelernt, Tunnel zu vermessen und neue Baugebiete: 28 Vermessungstechniker haben jetzt ihre Abschlussprüfung bei der Bezirksregierung Münster bestanden. Am Donnerstag (17. Juli) überreichte der Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Günter Dohr, den Prüflingen bei einer Feierstunde in der münsterschen Bezirksregierung die Urkunden.

Auch in Zeiten satellitengestützter Vermessungssysteme und komfortabler Computer-Lösungen werden „Vermessungstechniker“ dringend gebraucht, so Günter Dohr. Berufsanfänger müssen sich jedoch dem technischen Fortschritt stellen. Der Mensch, so Dohr weiter, stehe trotz der modernen Hilfsmittel, weiterhin im Mittelpunkt.

Die folgenden Männer und Frauen erhielten ihre Abschlussurkunden: Prüfungsbester: Thomas Willemsen aus Stadtlohn; Daniel Bätz (Wohnort: Stadtlohn), Tom Berens (Datteln), Silke Breuckmann (Datteln), Sebastian Bußmann (Haltern), Tim Sebastian Dirks (Datteln), Helge Eikenberg (Recklinghausen), Bernadette Froning (Nottuln), Christoph Große Breuing (Münster), Ludger Hohm (Ahlen), Markus Höltken (Dülmen), Yvonne Impekoven (Recklinghausen), Paul Karch (Gelsenkirchen), Christian Köster (Bochum), Marcus Krimkowsky (Marl), Andreas Leugers (Hörstel), Matthias Leuker (Stadtlohn) Andreas Mathis (Marl), Michael Möllering (Neuenkirchen), Franziska Rosch (Drensteinfurt), Maurice Roth (Haltern), Veit Schulze (Emsdetten), Patrick Schumacher (Bochum), Alexander Strube (Dorsten), Benedikt Vennemann (Ladbergen), Jörg Willermann (Emsdetten), Dennis Zabczyk (Gladbeck), Paul Ziemba (Essen)

05.09.2003

Informationsleiste

Ansprechpartner/in:

Info